Sachkundeprüfung

Ich habe jetzt am 12. und 13. November die Sachkundeprüfung vor der Handwerkskammer.

Am 12. ist theoretische Prüfung, vier Stunden lang. Dafür büffele ich jetzt in meinem „Konditorbuch“. Zu Anfang war ich ganz entspannt, aber am Wochenende hat mich meine Bruder richtig verrückt gemacht. Die Vorstellung durch die Prüfung durch zufallen, ist für mich natürlich auch ein Alptraum und würde meine ganze Planung durcheinander bringen. Also wird jetzt jede freie Minute gelernt. Ich weiß jetzt, welchen pH-Wert mildgesäuerte Butter hat und so weiter. Das Kapitel „Convenience-Produkte habe ich aber ausgelassen, so was kommt mir nicht ins Haus.

Am 13. November ist praktische Prüfung. Die Aufgaben sind Marzipantorte, Frankfurter Kranz und Obsttorte. Das sind natürlich Aufgaben, die mir sehr entgegen kommen. Der Frankfurter Kranz ist ein Heimspiel. Und Marzipan-Bananentorte mache und mag ich immer wieder gerne.

Aber je näher die Prüfung kommt, desto aufgeregter werde ich. Ich hoffe, Ihr drückt mir alle die Daumen.

Bis bald, es gibt jetzt viele Neuigkeiten, aber für heute ist erst mal Schluss.

Herzlichst

Eure Frau Torte

 

 

 

Ein Gedanke zu „Sachkundeprüfung“

  1. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Vorbereitung auch für Sie ein „auf und ab“ der Gefühle war. Mir geht es genau wie Ihnen, die Vorstellung durch die Prüfung durch zufallen, ist für mich auch ein Alptraum und würde meine ganze Planung durcheinander bringen. Ich möchte alsbald auch meine IHK-Sachkundeprüfung in Berlin ablegen und suche noch einen Anbieter, bei dem ich Letztere durchführen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.